19.08.2018 – Vienna Trail Run

© Heinz Schaludek

 

3. Vienna Trail Run im Wienerwald. Gebiet Cobencl/Kahlenberg.

14km mit 590hm+

Wetter: 26-30°C, windstill, sonnig

 

Heinz Schaludek finishte mit 01:26:03h. War damit gesamt 69. (bei 236 Finishern) und belegte Rang 7 in der AKM50.

 

Laufkalender

 

11.08.2018 – Pyhrn-Priel Trophy

© Heinz Schaludek

 

Zum fünften Mal ging der Marathontrail in Spital am Pyhrn über die Bühne.

Bei idealen Laufwetter (sonnig, bewölkt, 15-25°C, kaum Wind) wagte sich Heinz Schaludek und weitere 102 Finisher an die anspruchsvolle Strecke mit 43,2km und 2.500 hm.

Teilweise schwieriges Gelände brachten Heinz sehr oft an seine körperlichen Grenzen.

 

Aber schlussendlich konnte er doch mit 07:41:45h Gesamtzeit im Ziel einlaufen.

87. Gesamtrang und 12. in der Klasse Senior Master Men.

 

Laufkalender

 

21.07.2018 – 24h Lauf in Kladno (CZE)

Regina und Reinhold Straßer nutzten die Gelegenheit im Zuge des 48h/24h Bewerbs in Kladno wieder einmal einen längeren Trainingslauf zu absolvieren.

 

Sie liefen genau 60km (60 Runden) mit einem guten 6:30 Schnitt.

 

Gewonnen hat Petr Válek mit 234km.

 

Laufkalender

 

14.07.2018 – 12h Prambachkirchen

Einen tollen Erfolg erzielte Magdalena Dekovska-Jindra beim 4. Prambachkirchner 12h Benefizlauf.

Mit 112,801km wurde sie nicht nur Gesamt-2. und 1. in der Klasse W-30, sondern stellte damit auch eine neue persönliche Bestmarke auf. Und das trotz hoher Temperaturen, die doch einigen sehr zu schaffen machte.

 

Heinz Jürgen Ressar lief ebenfalls die 12h, war lange Zeit vor dem späterem Sieger in Führung, ehe er nach ca. 8h und 77km den Lauf vorzeitig beendete.

 

Beim 6h Bewerb lief Abdul Ahmadi 58,323km weit und belegt damit von 45 Finishern den guten 9. Gesamtrang.

 

Laufkalender

 

01.07.2018 – Pitztal Gletschermarathon

Einen Tag nach dem Montafon Arlberg Marathon lief Karl Perchthaler schon den nächsten Marathon.

 

Start in Mandarfen Pitztal um 8 Uhr, Starthöhe 1675Meter,  Zielhöhe Imst  780 Meter,

313 Hm, 1289Hm fallend, alles Asphaltstraße. Vom Start weg ging es erstmal 1,5Km leicht berauf, danach leicht fallende Straße;

nach 10km lief es einfach gut, Karl hatte Power bis zum Ende und hat nach 03:34:45h das Ziel in Imst erreicht. Er war selbst überrascht das er so ein Tempo nach dem schweren Lauf vom Vortag auf die Strecke brachte.

Finisher 227, Rang 45, AK M60 Rang 6. Temp. Start 12Grad, Ziel 28Grad. Sonnig, kein Wind.

 

Laufkalender

 

« Older Entries